Billy Wilders „Fedora“ in Anwesenheit von Marthe Keller

„Fedora“ – Billy Wilders Abgesang auf das goldene Zeitalter Hollywoods – handelt vom erschütternden Versuch eines Filmstars, die Zeit anzuhalten, und von den Bemühungen eines gescheiterten Produzenten, mit Hollywoods neuer Generation zurechtzukommen.

Neben William Holden als Barry Detweiler spielt die Schweizer Schauspielerin Marthe Keller die titelgebende Filmdiva Fedora.

Wir freuen uns sehr, dass Marthe Keller persönlich für eine Zusatzvorstellung von „Fedora“ an folgendem Datum im Filmpodium anwesend sein wird:

Mittwoch, 24. Juli, 2019, 18:00

Bitte beachten Sie, dass der Spezialanlass mit Marthe Keller eine Programmänderung zur Folge hat und „Ein streunender Hund“ verschoben wird.

Lumière unterstützt den Spezialanlass mit Marthe Keller und Sie können gegen Vorweisen Ihres Lumière-Ausweises mit aktueller Jahresmarke eine Freikarte für die Zusatzvorstellung an der Kinokasse beziehen.

Werbeanzeigen

„Menschen am Sonntag“

Als eines der zauberhaftesten ‹Kollektivdebüts› der Filmgeschichte wurde „Menschen am Sonntag“ beschrieben. Der Stummfilm zeigt die wunderbare Leichtigkeit eines Berliner Sonntags im Hochsommer, an dem zwei Freunde und zwei Freundinnen, von Kopf bis Fuss auf Vergnügen eingestellt, zum Baden an den Wannsee fahren.

Zu unterschiedlichen Anteilen führten Edgar G. Ulmer, Fred Zinnemann und die Brüder Robert und Curt Siodmak Regie. Zusammen mit dem 23-jährigen Billie (später: Billy) Wilder waren die Siodmak-Brüder auch für das Drehbuch verantwortlich.

Das Filmpodium zeigt den Stummfilm – live vertont von Günter A. Buchwald am Flügel – an folgendem Datum:

 Sonntag, 7. Juli, 18:15

Lumière unterstützt diesen Anlass und Sie können gegen Vorweisen Ihres Lumière-Ausweises mit aktueller Jahresmarke eine Freikarte für die Vorstellung an der Kinokasse beziehen.

Hitlers Hollywood

In Von Caligari bis Hitler (2014) hat sich der Filmpublizist Rüdiger Suchsland mit dem deutschen Kino der Weimarer Zeit auseinandergesetzt. Nun knüpft er mit Hitlers Hollywood, seinem Essay über die NS-Unterhaltungsfilme, daran an.

Rüdiger Suchsland am folgenden Datum seinen neuen Dokumentarfilm persönlich im Filmpodium präsentieren:
Dienstag, 25. Juni, 18.15

Lumière unterstützt diesen Anlass und Sie können gegen Vorweisen Ihres Lumière-Ausweises mit aktueller Jahresmarke zwei Freikarten für die Vorstellung vom 25. Juni an der Kinokasse beziehen.

Zürcher Stummfilmfestival 2019

Das neue Jahr rückt näher und somit auch die 16. Ausgabe des Zürcher Stummfilmfestivals. Lumière unterstützt dieses Ereignis traditionsgemäss mit einem grösseren Betrag. Mitglieder bekommen deshalb die Möglichkeit je zwei Freikarten zu beziehen und zwar für:

DAS ALTE GESETZ
von Edwald André Dupont (Deutschland 1923), live begleitet von Günther A. Buchwald (Flügel und Violine) und Helmut Eisel (Klarinetten)

am Donnerstag, 3. Januar 20.15 Uhr

PHONO-CINÉMA-THÉÂTRE
von Clément Maurice (Frankreich 1900), live begleitet von John Sweeney (Flügel), Günther A. Buchwald (Violine), Frank Bockius (Perkussion)

am Donnerstag, 10. Januar, 18.15 Uhr

Filmbuffquiz 2018

Am 2. November, um 20 Uhr ist es wieder soweit: Corinne Siegrist-Oboussier und Michel Bodmer präsentieren die Ausgabe 2018 des legendären Zürcher Filmbuffquiz. Filmkennerinnen, Ratefüchse, Amateure und Profis treffen sich im Filmpodium zu diesem äusserst unterhaltenden Anlass. Und wer selber nicht mitmachen will, zuschauen und -hören allein macht genauso viel Spass.

Lumière-Mitglieder erhalten für dieses Spektakel zwei Freikarten, die mit Vorteil sehr bald an der Kasse des Filmpodiums (044 211 66 66) reserviert werden, denn diese von Lumière ermöglichte Veranstaltung ist eine der beliebtesten im Filmpodium.

70 Jahre Cinémathèque Suisse

Das Filmpodium feiert als Deutschschweizer Partnerkino der Cinémathèque Suisse deren runden Geburtstag mit einer Sonderveranstaltung und gewährt mit einem Film und einem Fachgespräch einen Blick hinter die Kulissen.
Der doppelte, teils widersprüchliche Zweck von Filmarchiven – Konservierung und Vermittlung des Filmerbes – ist ein Kernthema des Essayfilms Cinema Futures (2016) von Michael Palm. Nach der Vorführung dieses Films gibt Cinémathèque-Direktor Frédéric Maire darüber Auskunft, wie die Cinémathèque suisse heute mit diesen Herausforderungen umgeht. Seine Gesprächspartnerin ist Sarah Elena Schwerzmann, die als Print- und Videojournalistin international tätig ist und sich seit zwanzig Jahren mit dem digitalen Wandel in der Kreativ­wirtschaft beschäftigt. Das Gespräch findet in deutscher und französischer Sprache statt.

Am 1. November 2018, um 18 Uhr im Filmpodium

Lumière-Mitglieder können zwei Freikarten beziehen an der Kasse des Filmpodiums (044 211 66 66).

Zürcher Stummfilmfestival: Freikarten

Ab dem 1. Januar lädt das Filmpodium zum 15. Mal ein zum Zürcher Stummfilmfestival, das in dieser Form vor allem auch dank der Unterstützung durch Lumière stattfinden kann. Lumière-Mitglied können zweimal zwei Freikarten beziehen und zwar für:

Carmen von Ernst Lubitsch am Sonntag, 7. Januar, 18.15 Uhr, live begleitet von Gabriel Thibaudeau und Isabelle Sajot
und für
A Girl in Every Port von Howard Hawks am Dienstag, 6. Februar, 20.45 Uhr, live begleitet von Günter A. Buchwald und Bruno Spoerri

Die Karten können ab sofort bei der Filmpodiumkasse reserviert (Tel 044 211 66 66) und unter Vorweisen der Lumière-Mitgliedermarke abgeholt werden.

Zürcher Filmbuff-Quiz 2017

Am Freitag, 27. Oktober ist es wieder soweit: Im Filmpodium steigt die nächste Ausgabe des beliebten und äusserst unterhaltsamen Filmbuff-Quiz‘. Es lädt ein, zum Testen des eigenen Filmwissens, damit zu brillieren und sich mit anderen zu messen – oder auch  einfach zum Zuhören und  -sehen und zum Staunen, was manche Film-Fans so alles wissen.

Lumière unterstützt diesen Anlass mit einem grösseren Beitrag. Die Mitglieder erhalten je zwei Freikarten. Es empfiehlt sich sehr, diese bald zu reservieren (044 211 66 66) oder sie mit dem Lumière-Ausweis direkt an der Filmpodium-Kasse  abzuholen.